Verleihung des „Steirischen Panthers“ und des „Robert Stolz Preises“

Aufgrund der sehr erfolgreichen Teilnahmen an Konzert- und Marschwertungen in den letzten Jahren gelang es der Lobminger Ortsmusik unter Kapellmeister Mario Krasser erstmals in ihrer Vereinsgeschichte, neben dem bereits einmal errungenen Preis „Steirischer Panther“ nun beide, den „Steirischen Panther“ sowie auch den begehrten Robert-Stolz-Preis zu gewinnen. Letzterer wird an besonders erfolgreiche Blasmusikkapellen verliehen. Die Preise wurden von Landeshauptmann Voves und Landeshauptmannstellvertreter Hermann Schützenhöfer verliehen. Bürgermeister Ronald Schlager begleitete Obfrau Margit Anderle und Schriftführer Reinhard Fresner zur Preisverleihung.

Reinhard Fresner und Margit Anderle mit Bürgermeister Ronald Schlager und Landeshauptman Franz Voves

Frühlingskonzert 2013

Mit dem traditionellen Frühlingskonzert am 26. Mai eröffnete die Lobminger Ortsmusik unter Kapellmeister Mario Krasser ihre Konzertsaison und überbrachte der St. Stefaner Bevölkerung musikalische Frühlingsgrüße. Die Bandbreite des diesjährigen Konzertes reichte von traditioneller Marschmusik bis Jazz und von Böhmischen Polkas bis zu Gesangsinterpretationen. Durch das Programm begleitete Ilse Schober in liebevoller Weise. Zu den Höhepunkten des Konzertes zählte das erst kürzlich in Trofaiach uraufgeführte Werk „Peter Rosegger“, eine Hommage an den großen steirischen Autor. Unsere Sängerin Katharina Schopf bezauberte mit zwei Liedern und bewies abermals, wie gut Gesang und Blasorchester harmonieren können. Eine besondere Ehre war für die Lobminger Musi die Anwesenheit des Komponisten Hans Koller, mit dessen „Schladminger WM-Marsch“ wir das Konzert beendeten. Obfrau Margit Anderle freute sich über zahlreiche Ehrungen und überreichte diese gemeinsam mit Bezirksobmann Mario Krasser, Bezirksobmann Stellvertreter Helmut Tschinkel und Bürgermeister Ronald Schlager. So wurden Margit Anderle für ihre 10-jährige Mitgliedschaft, Klaus-Jürgen Eisner, Georg Piechl und Nikolaus Piechl für 15 Jahre, Mario Krasser für 25 Jahre und Hans-Peter Sarcletti für 40-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Johann Sarcletti erhielt die Ehrennadel in Gold für seine langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Vorstand der Lobminger Musi. Wir sind stolz, dass unsere jungen Musiker und Musikerinnen erfolgreich an der Prüfung zum Leistungsabzeichen teilnahmen: der am Schlagzeug bereits erfolgreiche Klemens Fresner erlangte auf der Trompete das Junior Leistungsabzeichen mit ausgezeichnetem Erfolg, Lisa Leitold und Emanuel Pletz absolvierten Bronze mit sehr gutem Erfolg und Raphael Pletz das Junior Abzeichen mit sehr gutem Erfolg. Ebenso erfolgreich war Kathrin Rainer auf der Querflöte beim JMLA in Bronze.

Ein weiterer Höhepunkt war jedenfalls auch der Auftritt unserer MusikschülerInnen, die mit zwei Stücken des Jugendorchesters ihr Können bewiesen. Wenn auch Sie Ihrem Kind eine musikalisch fundierte Ausbildung in der Lobminger Musi Schule ermöglichen wollen oder selbst ein Instrument erlernen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie und Ihr Kind gerne! Eine gute Gelegenheit dazu ist der Musikschulabschluss 2013 am 21. Juni im Probenlokal der Lobminger Musi in der Hinterlobming. Dort besteht die Möglichkeit zum Ausprobieren aller Instrumente. Um 19 Uhr beginnt dann eine öffentliche Musikprobe. Alle Kinder und Erwachsene sind herzlich willkommen.

Mit Schwung ins neue Vereinsjahr

Am 15. März lud die Lobminger Ortsmusik zur Jahreshauptversammlung in ihr Probenlokal ein. Wir blicken auf ein erfolgreiches 80-jähriges Jubiläumsjahr zurück. Unsere Obfrau Margit Anderle und Kapellmeister Mario Krasser betonten die Höhepunkte, darunter das alljährliche Frühlingskonzert, die musikalische Messgestaltung in der Hinterlobming oder der Lobminger Advent. Die erfolgreichen Teilnahmen an Konzert- und Marschwertungen in den letzten Jahren machen uns besonders stolz, denn erstmals in der Vereinsgeschichte gelang es uns, neben dem errungenen Steirischen Panther auch den begehrten Robert-Stolz-Preis zu gewinnen. Er wird an besonders erfolgreiche Blasmusikkapellen verliehen. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung prämierten wir heuer erstmalig besonders fleißige Musikerinnen und Musiker aus den eigenen Reihen – eine kleine Geste für das große ehrenamtliche Engagement. Dabei unterstützte uns dankenswerter Weise die RAIBA St. Stefan mit attraktiven Sachpreisen. Elke Eisen und Klemens Fresner wurden ebenso

vlnr: Kassier Walter Eisen, Klemens Fresner, Elke Eisen, Obfr. Margit Anderle, Kapellm. Mario Krasser, Bgm. Ronald Schlager

ausgezeichnet wie Walter Eisen, der im vergangenen Jahr keine einzige Probe versäumte! Margit Anderle nutzte den Anlass der Jahreshauptversammlung, um der Gemeinde St. Stefan in Vertretung ihres Bürgermeisters Ronald Schlager für die Unterstützung der notwendigen Dämmung des Dachbodens zu danken. Kassier Walter Eisen wies auf die Großzügigkeit unserer Freundinnen und Gönner aus der Bevölkerung hin und bedankte sich dafür im Namen der Musi auf das Herzlichste. Besonders mit der Fortführung der musikalischen Messgestaltung in der Hinterlobming und unserem Frühlingskonzert am 26. Mai um 15 Uhr im Festwald St.Stefan wollen wir auch im Jahr 2013 musikalische Akzente setzen. Davor aber, am 6. April, präsentieren wir uns im Kulturheim im Rahmen der Vereinsvorstellung. Besuchen Sie uns. Wir freuen uns auf Sie!

Musikalische Umrahmung der Messen in der Lobming

Zum 80-jährigen Jubiläum übernahm die Lobminger Musi die musikalische Umrahmung der Heiligen Messen in der Hinterlobming. Aufgrund der sehr positiven Rückmeldungen wollen wir das auch gerne im Jahr 2013 tun. Die Koordination dafür liegt in den Händen von Pfarrgemeinderätin und Musikerin Ilse Schober.

Aus der Musikschule

Das Jubiläums-Waldl’fest zum 80. Geburtstag der trotzdem nicht in die Jahre gekommenen Lobminger Musi war für uns und bestimmt auch viele unserer Gäste ein besonderer Höhepunkt der heurigen Festsaison (www.waldlfest.at). Das Fest wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung unserer zahlreichen Sponsoren, vieler Freundinnen und Freunde der Lobminger Musi sowie unserer Familien. Wir bedanken uns aufrichtig!

Auch die Lobminger Musi Schule nutzte den festlichen Rahmen am 14. Juli. So zeigten uns unsere Musikschülerinnen und Musikschüler vor Publikum eindrucksvoll ihre musikalischen Fortschritte. Für manche ist der Eintritt in die Musi nicht mehr allzu weit, worauf auch wir aktiven Musikerinnen und Musiker uns schon sehr freuen.

Um noch mehr Kinder für die Musik zu begeistern, besuchen wir am 14. September wieder den Kindergarten und die Volksschule in St. Stefan. Das Interesse der Kinder war bisher immer groß und wir hoffen, unsere eigene Freude am Musizieren so zu vermitteln, dass auch heuer wieder einige Kinder „Feuer fangen“ und sich für Musik begeistern lassen. Selbiges gilt natürliche auch für Erwachsene. Bitte nehmen Sie bei Interesse für ein unverbindliches Beratungsgespräch Kontakt mit unserer Obfrau Margit Anderle (Tel. 0699 102 92 779) auf oder nutzen Sie den Einschreibtag am 17. September von 15-17 Uhr in der Volksschule St. Stefan. Mit einem Augenzwinkern fügen wir hinzu: Sie und Ihre Kinder müssen nicht in der Lobming wohnen, um ein Teil der Lobminger Musi zu werden. Wir freuen uns auf Sie*!

* z.B. bei unseren nächsten Auftritten: Oktoberfest Knittelfeld (22.9.), Frühschoppen Gams (30.9.)Musikalische Umrahmung der Heiligen Messen in der Hinterlobming, Lobminger Advent

Frühlingskonzert – Zum Muttertag ein Strauß voll Polkas und mehr

Mit dem Frühlingskonzert am 13. Mai eröffnete die Lobminger Musi ihre Konzertsaison und überbrachte der St. Stefaner Bevölkerung musikalische Frühlingsgrüße. Man könnte auch sagen, Mario Krasser überreichte mit seinen Musikerinnen und Musikern einen Strauß voll Polkas, denn der Komponist Johann Strauß Sohn dominierte mit drei Polka-schnell den ersten Konzertteil. Den wunderbaren Melodien des Walzerkönigs folgte im zweiten Teil eine Nummer, die unser Lebensgefühl an diesem Tag zum Ausdruck brachte: „What a wonderful world!“. Unsere Sängerin Katharina Schopf bezauberte mit diesem Lied, und so war es wenig verwunderlich, dass es von vielen zum Höhepunkt des Konzertes erklärt wurde. Ein Höhepunkt war jedenfalls auch der Auftritt unserer Musikschüler, die mit zwei Stücken ihr Können bewiesen. Wenn auch Sie Ihrem Kind eine musikalisch fundierte Ausbildung in der Lobminger Musi-Schule ermöglichen wollen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. Wir beraten Sie und Ihr Kind gerne!

Freude an der Musik vermittelte aber auch das von Erich Gutenbrunner dargebrachte Trompetensolo „Über dem Regenbogen“. Durch das Programm begleitete unsere Ilse Schober in liebevoller Weise. Obfrau Margit Anderle freute sich über zahlreiche Ehrungen und überreichte diese gemeinsam mit Bezirksobmann Mario Krasser, Bezirksobmann Stellvertreter Helmut Tschinkel und Bürgermeister Ronald Schlager. Sarah Kolland wurde als Jungmusikerin offiziell in die Lobminger Ortsmusik aufgenommen. Anna Piechl, Elke Eisen und Johann Sarcletti erhielten eine Auszeichnung für ihre 10, 15 bzw. 25 jährige Vereinstätigkeit.

Das Frühlingskonzert erfüllte uns mit Freude und wir hoffen, dass diese auch beim Publikum spürbar wurde. Vielleicht dürfen wir Sie, liebe St. Stefanerinnen und St. Stefaner, bald wieder begrüßen. Am Donnerstag, den 14. Juni, gestalten wir die Heilige Messe in der Hinterlobming mit einem Klarinettenensemble und am 14. Juli begehen wir unser Jubiläums-Wald’lfest im Festwald St. Stefan. Dort wartet ein buntes Programm mit blasmusikalischen bis jazzigen Klängen auf Sie. Wir werden wie schon die letzten Jahre die Nacht zum Tag machen. Feiern Sie mit uns unser 80-jähriges Bestandsjubiläum!

Jahreshauptversammlung und Frühlingskonzert im Jubiläumsjahr

Am 30. März lud die Lobminger Ortsmusik zur Jahreshauptversammlung in das rundum erneuerte Probenlokal ein. Unsere Obfrau Margit Anderle nutzte den Anlass, um der Gemeinde St. Stefan in Vertretung ihres Bürgermeisters Ronald Schlager und ihres Gemeindekassiers Gernot Wallner, sowie unseren Freundinnen und Gönnern aus der Bevölkerung Danke zu sagen für ihre großzügige Unterstützung und Teilnahme an den kulturellen Aktivitäten der Lobminger Musi im Laufe der 80 jährigen Vereinsgeschichte. Zu diesen Aktivitäten zählt etwa der seit 1947 stattfindende mittlerweile etwa 12 Stunden! dauernde Weckruf am Ostersonntag. Er zeigt uns Jahr für Jahr die Großzügigkeit besonders der Lobminger Bevölkerung. Mit unserem Frühlingskonzert unter Kapellmeister Mario Krasser am 13. Mai um 15 Uhr im Festwald möchten wir uns abermals musikalisch bedanken und allen St. Stefanerinnen und St. Stefanern wohlklingende Frühlingsgrüße überbringen. Wir freuen uns auf Sie!

Die Lobminger Ortsmusik im Jubiläumsjahr

Die Lobminger Musi feiert im Jahr 2012 ihr 80-jähriges Bestandsjubiläum und hat sich, wie zuletzt in den Gemeindenachrichten berichtet, einiges vorgenommen. Wir wollen Sie, liebe St. Stefanerinnen und St. Stefaner, an unseren Feierlichkeiten teilhaben lassen und werden daher regelmäßig über unsere Aktivitäten und – in einer kleinen Serie – auch über unsere Geschichte informieren.

Unser Jubiläumsjahr hätte eigentlich nicht besser beginnen können. Am Sonntag, den 29. Jänner, zogen wir mit der Auftaktprobe zum Frühlingskonzert in unser neu adaptiertes Vereinslokal ein. Unsere Anstrengungen haben sich gelohnt! Es weht nun ein frischer Wind durch die ehrwürdigen Räume der alten Schule in der Lobming. Bei unserer öffentlichen Jahreshauptversammlung am 30. März können Sie sich selbst davon überzeugen. Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu dürfen! Davor aber sollten Sie noch im Café Melodie vorbeischauen, das anlässlich des Faschingsumzuges am 18. Februar auf dem Weg von Kaisersberg bis St. Stefan extra für Sie geöffnet hat. Besonnener werden wir wieder am 1. März bei der musikalischen Umrahmung der Heiligen Messe in der Hinterlobming um 18.30. Wir freuen uns auf Sie!

Die Lobminger Musi feiert ihr 80-jähriges Jubiläum – Feiern Sie mit!

80 Jahre und kein bißchen leise – das soll das Motto für das Vereinsjubiläum der Lobminger Ortsmusik sein. Wir haben uns viel vorgenommen für das Jahr 2012 und wollen mit einer breiten Palette an kulturellen und gesellschaftlichen Aktivitäten auf unsere Geschichte aufmerksam machen.

Der Ursprung der Lobminger Musi liegt im Jahr 1932, einer Zeit, die alles eher als rosig war. Anlass zur Gründung war der alljährliche Fronleichnamsumzug, der immer recht feierlich und festlich begangen wurde, allerdings mit einer „geliehenen“ Blaskapelle die zu engagieren oft schwierig und teuer war. So fanden sich rund zehn Bauernburschen und Holzknechte aus der Lobming, die anfangs mit geliehenen oder ausrangierten Instrumenten zu musizieren begannen. Heute gibt es in der Lobming keinen Fronleichnamsumzug mehr, dafür aber ein Kräuterweihfest am 15. August, das wir alljährlich begleiten und musikalisch gestalten dürfen. Im Jahr 2012 werden wir darüber hinaus auch bei den Gottesdiensten, jeweils am ersten Donnerstag jeden Monats, in der Lobminger Filialkirche musikalisch mitwirken und so unserer Gründung anlässlich eines Kirchenfestes gedenken.

Seit bald einem viertel Jahrhundert ist das Frühlingskonzert fixer Bestandteil des musikalischen Vereinsjahres. Am 13. Mai laden wir erneut zu frühlingshaften Klängen in den Festwald ein.

Das Waldl’Fest der Lobminger Ortsmusik am 14. Juli steht nach den großen Erfolgen der letzten beiden Jahre ganz im Zeichen unseres Vereinsjubiläums. Mit einem Festakt und viel Musik – dargebracht von unseren befreundeten Kapellen und am Abend von der famosen „Innsbrucker Böhmischen“ – wollen wir gemeinsam mit unseren Freunden und Gönnern feiern.

Liebe St.Stefanerinnen und St.Stefaner, Freunde und Gönner, wir dürfen Ihnen auf diesem Wege die allerbesten Wünsche für das Jahr 2012 übermitteln und laden Sie heute schon ein, mit uns das Jahr über zu feiern, wenn es heißt: „80 Jahre Lobminger Musi und kein bißchen leise“.

Konzert in der Kirche – Eine Legende wurde geehrt

Das „Konzert in der Kirche“ in unserer St. Stefaner Pfarrkirche ist mittlerweile fixer Bestandteil unseres musikalischen Vereinsjahres. Im Jahr 2010 schrieb es mit der Taktstockübergabe vom langjährigen Kapellmeister Ernst Troger an Kapellmeister und Bezirksobmann Mario Krasser Vereinsgeschichte. Das diesjährige Konzert am 5. November konnte, abgesehen vom anspruchsvollen musikalischen Programm, mit einem ebenso spektakulären Höhepunkt aufwarten. Es war dies die Ehrung eines unserer verdientesten Mitglieder.

Unser Bassist Hubert Mitzka feierte kürzlich seinen 80iger und beendete mit dem Konzert in der Kirche seine aktive Karriere in der Lobminger Ortsmusik nach knapp 55 Jahren. Nach den zahlreichen Ehrungen für seine jahrzehntelange Tätigkeit als Funktionär und Musiker, darunter das Verdienstkreuz in Silber und die Ehrennadel in Gold, wurde Hubert Mitzka für sein musikalisches Lebenswerk eine der höchsten Auszeichnungen des Österreichischen Blasmusikverbandes, die ÖBV-Verdienstmedaille in Gold, verliehen. Die Auszeichnung überbrachten der Bezirksobmann Stellvertreter und Obmann des Musikvereines St. Stefan – Kaisersberg Helmut Tschinkel und der Bezirkskapellmeister Stellvertreter und Kapellmeister des Erzherzog Johann TK Musikvereines Vordernberg Thomas Wohltran. Als Gratulant stellte sich auch die Gemeinde in Vertretung der Herren Bürgermeister Fritz Angerer und Vizebürgermeister Ronald Schlager ein. Als besondere Überraschung widmete Enkelin Katharina Darnhofer ihrem Opa in Begleitung von Michaela Darnhofer ein selbst komponiertes Lied. Die Lobminger Ortsmusik unter Obfrau Margit Anderle nahm Hubert Mitzka als Ehrenmitglied auf.

Mit seiner ausgleichenden und offenen Wesensart und seinem Engagement für alle Belange unseres Vereins hat Hubert sichtbare Spuren hinterlassen und wird uns aktiven Musikerinnen und Musikern ein stetes Vorbild bleiben. Wir hoffen aber, ihn auch in Zukunft noch oft bei uns zu haben.

Musikalisch suchte Mario Krasser bei der Stückauswahl nach der passenden Balance zwischen weltlicher und sakraler sowie traditioneller und moderner Blasmusikliteratur, um dem Rahmen des Konzertes in der Kirche gerecht zu werden. So fügten sich der „Ägyptische Marsch“ von Strauss, der erhaben klingende Titel „Highland Cathedral“ oder die beschwingte Nummer „I will follow him“ zu einem stimmigen Ganzen, wie uns einige Rückmeldungen unserer geschätzten Konzertbesucher bestätigen. Zum Gelingen des Konzertes trugen auch Holz- und Blechbläserensembles aus den Reihen der Musi bei. Heimo Gladik erwies sich erneut virtuos auf der akustischen Gitarre. Mit einer musikalischen Variation des gesungenen Vater Unsers – „Glorious Day“ von Karl Safaric – verabschiedete sich die Lobminger Musi und lud alle Besucherinnen und Besucher zu einer Agape in den Pfarrhof.

Die Lobminger Musi möchte sich bei allen Mitwirkenden auf der Bühne, besonders bei Eva Hochmüller für die Führung durch das Programm, sowie allen helfenden Händen im Hintergrund für ihren Einsatz bedanken. Besonderer Dank gilt unseren Pfarrern Martin Schönberger und Robert Schneeflock für die Möglichkeit, das Konzert in unserer schönen St. Stefaner Pfarrkirche abhalten zu dürfen und unserem Ehrenmitglied Peter Pechan für die organisatorische Unterstützung. Wir bedanken uns ganz besonders bei unseren Zuhörerinnen und Zuhörern für ihren geschätzten Konzertbesuch und hoffen, Sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen.