Kinder musizieren

Das Veständnis der Lobminger Musi Schule geht über den typischen Anspruch einer von einem Musikverein betriebenen Musikschule hinaus. „Die Kinder sollen durch das Musizieren Freude und Gemeinschaft erleben.“, so die Worte der Leiterin der Lobminger Musi Schule Ilse Schober. Dabei kommt es nicht darauf an, ob sie auch selbst im regelmäßigen Musikunterricht ein Instrument erlernen. „Alle Kinder dürfen an Aktivitäten der Lobminger Musi Schule teilnehmen, wobei die Wahlmöglichkeiten für aktive Musikschülerinnen und Schüler natürlich größer ist.“, führt Ilse weiter aus. In regelmäßigen Abständen treffen sich interessierte Kinder, um mit einfachen Instrumenten und Gesang unter Anleitung engagierter Mitglieder der Lobminger Ortsmusik zu musizieren. Diese kleinen musikalischen Projekte führen zum Beispiel zur Gestaltung eines Gottesdienstes oder anderen Auftritten. Für aktive Musikschülerinnen und Musikschüler der Lobminger Musi Schule gibt es eine Jugendband, in der das Musizieren im Orchester als wichtige musikalische Ausbildung erlernt wird. Auftritte bei Feiern der Gemeinde, etwa zu Weihnachten oder zur Muttertagsfeier, sowie bei Konzerten der Lobminger Ortsmusik sind das musikalische Ziel dieser Jugendband. Die fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler dürfen auch bei Proben der Lobminger Ortsmusik mitwirken. Musikschülern bereiten diese gemeinsamen Proben meist eine große Freude, weil das Musizieren in Gemeinschaft herausfordernd aber gleichzeitig erfüllend ist. „Ich freue mich über jedes Kind und jeden Erwachsenen, der den Weg zu uns findet“, meint Ilse abschließend und öffnet allen St.Stefanerinnen und St.Stefanern, egal ob klein oder groß, die Tür für eine Teilnahme an den Aktivitäten der Lobminger Musi Schule.